Start Logo Reinschauen.de Schauen Lesen
Fotoseite zurück weiter Zeitungen
Für echte Wasserratten   Kanusport
Reisetipps
Schlafen
Osteopathie
Ernährung
Informiert


Wasserratten
Badestelle am Höglwörther See.


Hier verlassen Sie Reinschauen.de!
www.kanu.de
Kanu, Kajak, Kanadier - was ist was?

---Mit dem Oberbegriff Kanu werden im Deutschen alle Paddelboote bezeichnet. Im Unterschied zum Rudern fährt man beim Paddeln in Blickrichtung, und das Paddel ist nicht am Boot befestigt. Bei den Kanus unterscheidet man grob zwischen zwei Bootstypen: Das Kajak ist ein geschlossenes Boot, in das man über eine Sitzluke einsteigt. Man sitzt ungefähr auf Wasserhöhe mit ausgestreckten Beinen und bewegt sich mithilfe eines Doppelpaddels vorwärts. Im Kanadier hingegen kniet man oder sitzt auf einer Bank und paddelt einseitig mit einem Stechpaddel. Kanadier gibt es zwar auch als Einerboote, meist werden sie aber von zwei oder mehr Personen gefahren. Sie sind geräumig, bieten deshalb viel Platz für Gepäck und sind beliebt bei Kanuwanderern. Kajaks gibt es als Einer, Zweier oder Vierer. Sie sind wendiger und weniger windanfällig, deshalb meist schneller. Die Rennkajaks im Wettkampfsport haben außerdem eine Steuerflosse am Heck. So kann der Kanute mittels eines Steuerstabs das Boot mit den Füßen lenken.---




Impressum nach oben